15 hartgesottene Sportsfreunde trotzen widriger Wetterbedingungen beim 1.Hegeangeln 2022

 

Am Samstag, den 28. Mai 2022, war es endlich wieder so weit und 15 Sportsfreunde stachen trotz widriger Wetterbedingungen bei starkem Wind und Regen in See. Max Schweingruber legte wie immer die Angelstrecke fest. Um einigermaßen windgeschützt zu ankern ging es von der Eisenbahnbrücke in die Föse bis zur Inselstadtbrücke.

 

Pünktlich um 06:30 Uhr schickte Max die Sportsfreunde mit einem einfachen „Petri Heil“ aufs Wasser. Die Angelplätze waren schnell gefunden und es begann das Ausloten und Anfüttern. Ein Tuten um 07:00 Uhr eröffnete das 1.Hegenangeln.

Trotz der schlechten Wetterbedingungen wurden insgesamt 230 Fische, davon 37 Schwarzmundgrundeln, mit einem Gesamtgewicht von 86160 Gramm gefangen. Keiner der Sportsfreunde kam „Schneider“ zurück. Den ersten Platz sicherte sich diesmal Micha Nahler mit insgesamt 36 Fischen und 18180 Gr., den zweiten Platz Karsten Müller mit 12760 Gr. und 18 Fischen, gefolgt von Max Schweingruber, der den dritten Platz mit 27 Fischen und 11630 Gramm belegte.

 

Ein Ergebnis, das sich sehen lassen konnte, möglicherweise war der Vortrag „Lockfutter richtig zubereiten“ von Rudi Marzahl bei der letzten Monatsversammlung hilfreich.

 

Nach Auswertung der Fangergebnisse fanden sich schnell viele Sportsfreunde, die den Fang fachmännisch filetierten und verarbeiteten. Nach getaner Arbeit stärkte man sich mit von Micha Rehfeld frisch gebratenen Bratplötzen.

 

Schon am 18.Juni 2022 um 06:30 Uhr findet das 2.Hegeangeln statt - hoffentlich bei besseren Wetterbedingungen und höherer Teilnehmerzahl.

 

Petri Heil

Andreas Pochert

 

Zur Bilderseite

 

Hegeangeln

Kinder- und Jugendgruppe

Rekordbeteiligung bei

sommerlich, heißem Temperaturen ein voller Erfolg.

Bericht

 

KAV Potsdam - Land e. V.

informiert auf seiner homepage

Fischereiordnung des Landes Brandenburg (BbgFischO)

Schonzeiten - Mindestmaße

in Anlage