Beim dritten Hegeangeln 2017 konnten 21 Sportsfreunde insgesamt 78170g Fisch fangen

 

 

 

Das dritte Hegeangeln diesen Jahres startete bei extremer Wetterlage. Am frühen Morgen war es derart neblig, dass es einem Sportsfreund nur mit hohem technischen Aufwand gelang, zum Angelgelände zu navigieren. Nachdem alle 21. Teilnehmer eingetroffen waren gab Max Schweingruber das Startzeichen. Insgesamt konnten nach drei Angelstunden 78170g Fisch auf die Waage gebracht werden. Mit 7210g hatte Stosch, den Sportsfreund Dobslaff auf Platz zwei und Sportsfreund Nahler auf Platz drei verwiesen. Bemerkenswert ist, dass dieses mal alle 21. Teilnehmer einen Fang verzeichnen konnten – das war in jüngster Vergangenheit ja nicht immer so.

 

Das vierte und letzte Hegeangeln am 14. Oktober wird dann die Entscheidung bringen, wer in diesem Jahr in der Gesamtwertung den Platz eins einnehmen wird. Man darf gespannt sein.

 

 

 

Petri Heil

 

 

hier gibt es ein paar Bilder

 

Die Norwegenfahrer sind wieder zurück

Fischereiordnung des Landes Brandenburg (BbgFischO)

Schonzeiten - Mindestmaße

in Anlage