Furioser Saisonstart des OAV mit dem ersten Hegeangeln – höchste Beteiligung seit 2004

Bilder

Am 25. Mai 2019 war es für die Angelfreunde des Ortsanglervereins endlich wieder so weit. Mit dem Ersten Hegeangeln des Jahres startete der Verein sein vielfältiges aktives Angeljahr 2019. Und dies gleich mit einem furiosen Auftakt, denn am frühen Morgen trafen sich gleich 32 Sportsfreunde auf dem Vereinsgelände, um bei guten Wetterbedingungen zum ersten Hegefischen „in See zu stechen“. Dies ist die höchste Teilnehmerzahl eines vereinsinternen Hegeangelns seit 2004.
Um 06.30 Uhr gab Sportwart Max Schweingruber den zu beangelnden Gewässerabschnitt bekannt, schickte die Sportsfreunde mit einem „Petri – Heil!“ aufs Wasser, jedoch nicht ohne vorab noch einmal auf das Mindestmaß für gefangene Friedfische hinzuweisen. Hiermit setzt der Verein die Tradition seiner Fangregel des Vorjahres fort. Alle Fische unter 20 cm finden keinen Platz in der abschließenden Wertung. Der Hintergrund hierfür wurde zuvor auch noch einmal auf der Mitgliederversammlung am 24. Mai. 2019 deutlich gemacht. Nach dem Angeln sollen alle gefangenen Fische zum Verzerr verarbeitet werden.  „Untermaßige Fische“ finden hierbei keine sinnvolle Verwertung und verbleiben daher lieber weiterhin im Wasser. Ausnahme bildet hier weiterhin die Schwarzmundgrundel, deren Population (gemessen an den Fangergebnissen des Ortsanglervereins) weiterhin stark zunimmt.
Das zu Hegezwecken zu beangelnde Revier wurde sehr weit gefasst und erstreckte sich auf dem Großen Zernsee jenseits der Eisenbahnbrücke bis hin zur Einfahrt der Marina Havelauen Werder. Bei gutem Wetter waren die Fische in gemischter Beißlaune. Insgesamt konnten jedoch 184 Fische geangelt werden. Sie ergaben ein Gesamtgewicht von ca. 86 kg. Im Vergleich zum Vorjahresangeln im Mai (120 kg) war dies jedoch ein deutlich geringeres Fangergebnis.
Der Fang wurde wie gewohnt von fleißigen Mitgliedern verarbeitet, filetiert und somit für die Herstellung von Fischbuletten – vermutlich für das kommende Anglervergnügen am 06. Juli 2019 – vorbereitet.
Die Auswertung des ersten Hegeangelns ergab abermals, dass sich nicht derjenige mit den meisten gefangenen Fischen auf Platz 1 wägen durfte, sondern jener, der die Gewichtigsten keschern konnte.  Mit über ca. 9 kg Fisch lag Sportsfreund Andreas Pochert deutlich vor den anderen auf Platz 1 und verwies damit Max Schweingruber (ca. 7 kg) und  Gordon Rosch (ca. 6 kg) auf die Plätze 2 und 3.
Nach diesem furiosen Saisonstart ist die Freude auf das kommende Hegeangeln am 22. Juni 2019 – hoffentlich mit ebengroßer Beteiligung – schon sehr groß.

 

Petri Heil
Detlev Baars