Fischfondue (frei nach Stefan)

Z

U

T

A

T

E

N

Pro Person ca. 300 g Fischfilet (dicke Filetscheiben eignen sich am besten, der Vergleich verschiedener Fischsorten macht das Essen interessant);
Fischfond, 1EL Brühe, etwas Suppengrün ganz klein gehackt;
(Kräuter-/Knoblauchbutter-) Baguette;
Mixed Pickles, Broccoli, Champignons, …
Saucenzutaten für verschiedene Saucen (natürlich können auch Fertigsaucen verwendet werden);
Brennspiritus nicht vergessen (für Brenner im Rechand unterm Topf!) 

Z

U

B

E

R

E

I

U

N

G

Fonduesaucen zubereiten und ziehen lassen, vor dem Essen erneut abschmecken;
Bsp: Cocktailsauce, Zitronen-Pfeffer-Dip, Dillsauce oder Dänische Remoulade;
Fischfonds (Brühe, Suppengrün) auf dem Herd erhitzen;
Fischfilet in Würfel schneiden (wenn der Fisch eingefroren war und noch nicht ganz aufgetaut geschnitten wird, werden die Stückchen formschön);
Baguette im Ofen backen;
Gemüse/Grünzeug in Schüsseln anrichten;
Wenn der Fond heiß, die Baguettes braun gebacken und die Saucen noch mal abgeschmeckt wurden kommt alles auf den Tisch;
Zuletzt den Topf auf das Rechand und das Feuer im Brenner entzünden;
Tipp:
• Ein trockener Weißwein schmeckt besonders gut zum Fischfondue
• Sollte nicht aufgegessen werden, kommen die Fisch- und Gemüsereste in den Topf und sind die Basis für eine wohlschmeckende Suppe am Folgetag
Auswertung Viertes Hegeangeln 

Viertes Hegeangeln 2019 schreibt Vereinsgeschichte

Bericht   -    Bilder

Fischereiordnung des Landes Brandenburg (BbgFischO)

Schonzeiten - Mindestmaße

in Anlage